+ 49 2131 52377 0
·
info@sncom.de

Service Provider

SNcom > Telekommunikation > Service Provider

Was ist ein Service Provider?

Ein Service Provider stellt Telekommunikationsdienste zur Verfügung.  Er kann ein eigenes Kommunikationsnetz besitzen (Telekommunikationsnetzbetreiber) oder Nutzungsrechte erworben haben, die er dann an seine eigenen Kunden weiterverkauft. Den größten Nutzen haben die Kunden vor allem durch die Erfahrungen des IT-Experten und Dienstleisters. Sie können für solche Unternehmen (kleinere und mittelständische) eine große Unterstützung sein und Vorteile bringen, denen es nicht immer möglich ist technisch sowie vom Know-how auf dem aktuellsten Stand zu bleiben. Sollte es also zum Beispiel Ausfälle in der IT-Infrastruktur geben, ist es die Aufgabe des Providers sich darum zu kümmern. Dazu gehören natürlich auch die regelmäßige Softwareaktualisierung sowie die Überwachung der Software hinsichtlich unbefugter Zugriffsversuche.

Der Service Provider bietet Services unterschiedlicher Art an. IT-Dienst und IT-Infrastrukturleistungen werden einzelnen Personen, Unternehmen oder Organisationen zur Verfügung gestellt, die von Ihren Kunden als externe Leistung eingekauft werden können. In welchem Umfang, welcher Art sowie die Verfügbarkeit der Services wird in den Service Level Agreements (SLA – Vereinbarung zwischen Service Provider und Kunde) beschrieben, definiert und abgesichert. Es gibt verschiedene Tarifmodelle über die erbrachte Leistungen abgerechnet werden können, wie zum Beispiel nutzungs-, leistungs- oder zeitabhängige Tarife. Auf IT-Dienstleistungen aus dem Internetumfeld ist der Internet Service Provider (ISPs) spezialisiert. Dessen Angebote beziehen sich meistens auf das Hosting von Webseiten und Internetanwendungen. Dazu zählen ebenfalls Netzbetreiber und Unternehmen, die Internetverbindungen bereitstellen.

Vorteile:

  • Reagieren schnell und flexibel auf situative Veränderungen
  • Passt sich dem erforderlichen Service an
  • Provider bieten weitere Services an, wie zum Beispiel:
    • die Störungsbehebung,
    • Softwareaktualisierung,
    • das Monitoring der Hardware oder
    • überwachen die IT-Security und den Zugriff.