+ 49 2131 52377 0
·
info@sncom.de

Unternehmenskommunikation Cloud

SNcom > Telekommunikation > Unternehmenskommunikation Cloud

Unternehmenskommunikation Cloud

– Speicher und Dienste im Netz!

Nutzen Sie für Ihre Unternehmenskommunikation Cloud-Dienste und seien Sie unabhängig, mobil und flexibel. Greifen Sie mit einem internetfähigen Gerät egal wann, egal wo, auf ihre Arbeit, Projekte und Daten jeder Art zu.

Mit jedem Tag stehen höhere Bandbreiten für die Internet-Nutzung zur Verfügung und die Verbindungsgeschwindigkeiten werden gesteigert. Immer mehr Dienste und mitunter ganze Server-Infrastrukturen werden vom lokalen Rechner in die Cloud verlegt. Beim Cloud Computing mietet der Kunde eine oder mehrere Infrastrukturen anstatt einen Server im Unternehmen zu haben. Je nach Ansprüchen und Bedürfnissen, beinhalten diese mehr oder weniger Speichervolumen, Prozessorleistung und Softwarelösungen. Nicht nur die sinkenden Verbindungskosten, sondern auch die wachsenden, übertragbaren Datenvolumen führen zur Ausweitung des Cloud-Computing. Mittels individueller Kombination von Ressourcen und Software erübrigt sich die Beschaffung eigener IT-Infrastrukturen und die damit einhergehende Unterhaltung. Seien Sie mit der SNcom GmbH in einem sich rasant entwickelnden Feld auf der Höhe der Zeit.

Unternehmenskommunikation Cloud – Die drei Ebenen der verschiedenen Services:

Software as a Service – SaaS

Es ist die oberste Ebene und bezieht sich auf die Bereitstellung von Software, die direkt in der Cloud ausgeführt werden kann. Installationen und Server-Hardware werden in den eigenen Räumen nicht mehr gebraucht. Der User greift über den Browser auf Frontend beziehungsweise auf Software zu. Er muss sich nicht mehr selbst um die Wartung und Funktionalität der Software kümmern, sondern kann diese ganz einfach und bequem, überall und jederzeit zuverlässig nutzen.

Platform as a Service – PaaS

Auf der mittleren Ebene des Cloud-Computing werden dem Kunden Entwicklungsumgebungen in Form von Frameworks zur Verfügung gestellt. Denn mithilfe dieser Programmierschnittstellen ist es möglich ganze Entwicklungsumgebungen mitsamt Datenbanken, Middleware als auch Anwendungssoftware zu nutzen.

Infrastructure as a Service – IaaS

Im Bereich der untersten Ebene werden Rechenpower, Speicher- sowie Netzwerkinfrastruktur in der Regel in Form virtueller Maschinen bereitgestellt. Für die Installation und Wartung ist der Kunde hier selbst verantwortlich.

Vorteile:

  • Keine teuren Investitionen in eigene Infrastrukturen
  • Freiräume bei der Wahl von Diensten und Services
  • Verfügung Stellung von Ressourcen und Bandbreite
  • Berechnung nach Aufwand und Auslastung, d. h. gemessen an den Anforderungen und Bedürfnissen des Unternehmens
  • Gewährleistung der Verfügbarkeit und Redundanz gewährleisten
  • Provider investieren stetig in die Absicherung und Verbesserung der angebotenen Infrastrukturen (Sicherheit)
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis bei Ihrem Besuch bieten zu können. Bitte beachten Sie auch unsere Hinweise zum Datenschutz.
OkDatenschutzeinstellungen

GDPR

    Diese Webseite verwendet Cookies. Diese Cookies werden genutzt, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unserer Webseite zu analysieren. Mit weiterem Nutzen dieser Webseite akzeptieren Sie unsere Cookies. Mehr sehen