+ 49 2131 52377 0
·
info@sncom.de

IT-Sicherheit

SNcom > Informationstechnologie > IT-Sicherheit

IT-Sicherheit

Was bedeutet das?

IT-Sicherheit, die Informationssicherheit dient dazu die Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Informationen sicherzustellen. Informationen können dabei sowohl in analoger – also zum Beispiel in Papierform – als auch in digitaler Form vorliegen.

Die IT-Sicherheit – auch als IT-Security bezeichnet – ist ein Teilbereich der Informationssicherheit. Sie dient dem Schutz digitaler Daten und der Sicherung der Systeme, die diese Daten nutzen, verarbeiten und speichern.

Zu den IT-Systemen gehören die vom Nutzer bedienten Endgeräte wie beispielsweise PC’s und Smartphones, aber auch die Betriebssysteme und Anwendungen, die auf dem jeweiligen Endgerät verwendet werden. Endgeräte werden heute selten isoliert eingesetzt, sondern sind zumeist über Netzwerke miteinander verknüpft. Dabei können Sie auch über Netzwerke außerhalb des Firmennetzwerks oder via Internet miteinander verknüpft sein. Um eine umfassende IT-Sicherheit zu gewährleisten, ist es entsprechend auch notwendig mögliche Cyber-Bedrohungen bei der Planung und Umsetzung der Sicherheitsmaßnahmen zu berücksichtigen.

Neben den IT-Systemen steht auch der Nutzer der Systeme im Mittelpunkt der IT-Sicherheit. Die Grundvoraussetzung ist dabei das sichergestellt ist, dass nur legitimierte Anwender auf die IT-Systeme zugreifen dürfen.

Die Sicherheit der IT-Systeme ist immer dann gefährdet, wenn es Schwachstellen gibt. Mögliche Schwachstellen der Systeme aufzuspüren und zu schließen ist ebenfalls wichtiger Bestandteil der IT-Security.

Die SNcom unterstütz Sie gerne bei der Auswahl und Implementierung geeigneter IT-Security Systeme.